Zertifizierung

Healthcare-Compliance gewinnt aktuell immer mehr an Bedeutung, nicht zuletzt, da das hohe Schadenspotential der Wirtschaftskriminalität im Gesundheitssektor zum Anlass genommen wird, deren Verfolgung stark auszuweiten und an die Öffentlichkeit zu bringen. Das Expertenteam der premedicare GmbH verknüpft fachspezifisches Wissen aus dem Wirtschaftsrecht und dem Gesundheitsmarkt, welches zur Entwicklung lösungsorientierter Konzepte und belastbarer vertraglicher Regelungen unabdingbar ist.

Das Zertifizieren von Unternehmen dient nicht nur der Sicherung von Wettbewerbsvorteilen und der Vermittlung eines positiven Signals am Markt, an Mitarbeiter und Kunden, bezüglich der Einhaltung von Standards des Compliance-Managements und des regelkonformen Handelns, sondern auch der Vermeidung von Haftungsrisiken der Unternehmensorgane. Unternehmen profitieren außerdem zusätzlich von Einsparungen von Bußgeldern und Schadensersatzzahlungen durch die Einführung eines wirksamen CMS.


Wir gehen gemeinsam mit Ihnen systematisch an diese Umstrukturierung heran, nach aktuellen, international anerkannten Standards und mit unserer uneingeschränkten Unterstützung für Ihr Unternehmen. Dazu zählen insbesondere die Identifizierung und Implementierung von relevanten, allgemeinen und speziellen Compliance-Regeln und die Aufklärung der Unternehmensorgane durch Schulungen und Beratung.

Die Zertifizierung erfolgt bzw. orientiert sich an den internationalen kodifizierten Standards IDW PS 980 und ISO 37301:2021 (früher 19600). Der Umfang eines CMS ist immer abhängig von den individuellen Unternehmenseigenschaften und die verwendeten Standards bilden darum lediglich einen Orientierungsrahmen für die Empfehlung, Ausarbeitung und Zertifizierung eines CMS für das Unternehmen.

Für Rechtsberatung, Kanzlei Schwirtzek Rechtsanwälte

www.schwirtzek-rechtsanwaelte.de